Freitag, 25. November 2016

Die freie Trauung



Wir haben dieses Jahr eine freie Trauung, da mein Zukünftiger nicht getrauft wurde und wir dadurch die ein oder anderen Probleme hatten. 
Wir haben uns deswegen für eine freie Trauung entschieden. 
Letztes Jahr waren wir auf einer freien Traaung und ich muss sagen, das ganze lief viel intensiver und persönlicher ab und die Gäste wurden einbisschen mit eingebunden, was ich total klasse fand. 
Uns war direkt klar, wir wollen auch eine freie Trauung! 

Allerdings bin ich evangelisch getauft und mir ist es schon wichtig in einer Kirche getraut zu werden. Zuerst war ich skeptisch ob das überhaupt funktioniert, aber ich habe mit der Kirchengemeinde gesprochen und es war gar kein Problem. Allerdings muss es dann ein ordinierter Pastor sein. Wir können so beides super miteinander verbinden.

Eine freie Trauung kann aber auch an ganz anderen Orten stattfinden:

- an einem See oder am Strand
- Im Freien, z.B. im eigenen Garten, auf einer Wiese oder im Wald
- in einem Schloss
- auf einem Schiff u.s.w.

Du siehst, alles ist möglich. ☺

Warum ist eine freie Trauung etwas ganz Besonders? 
In einer freien Trauung steht das Brautpaar im Mittelpunkt. Es dreht sich alles um euch und eure Liebe. Es gibt keine vorgeschriebenen Abläufe, sondern ihr als Paar entscheidet wie euer Ablauf aussehen soll. 

Die Braut kann trotzdem in einem weißen Kleid heiraten! Auch das Eheversprechen könnt ihr selber formulieren. Wir verzichten allerdings darauf, denn ich würde keinen Ton heraus bekommen. 

Das "Ja-Wort" kann sich jeder geben, egal ob gleichgeschlechtliche Paare, egal welcher Konfession man angehört oder ob man schonmal kirchlich verheiratet war. Die freie Trauung kann sogar statt finden, obwohl man noch nicht standesamtlich geheiratet hat. Denn dies ist nur das "i-Tüpfelchen". 
Allerdings ersetzt eine freie Traaung nicht die standesamtliche Trauung. Damit die Ehe auch vor dem Staat eine Gültigkeit besitzt, ist ein Termin auf dem Standesamt leider unverzichtbar.
Wozu braucht man einen freien Theologe oder einen Hochzeitsredner? 

Ohne ihn ist eine freie Trauung nicht möglich.
Mit ihm hat man einen Wegbegleiter, der über jahrelange Erfahrungen und über Einfühlvermögen verfügt. Gemeinsam mit ihm gestaltet man den Ablauf der Hochzeitszeremonie und entwicklet, wenn man möchte, ein auf euch abgestimmtes Ritual z.B. ein Sandritual das Steinritual u.s.w. . 


Wenn du auch noch einen Hochzeitsredner suchst, dann kann ich dir Michael Geisler empfehlen. Hier oder auf facebook findest du viele Informationen. 

Ich werde von unserer Trauung berichten, wenn es soweit ist. 


Hattet ihr auch eine freie Traaung? Was hälst du davon?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Impressum · Datenschutz
© Design by Featherandheart.de